Alles bleibt – im Wesentlichen – wie es ist.

Das ist knapp zusammengefasst die einhellige Prognose all derer, die es wissen müssen: Die Prognosen der Analysten und Experten  für 2017 sind verhalten optimistisch. Der VDMA rechnet mit leichten Zuwächsen. Aber den Kick-off  zu einem deutlichen wirtschaftlichen Aufschwung wird es nicht geben.

Prognosen dieser Art machen uns alle als Unternehmen natürlich nicht glücklich; kollidieren sie doch mit einem unserer primären Ziele: Umsatzsteigerung und Gewinnmaximierung.

Die spannende Frage ist deshalb folgerichtig: Wie kann ein Unternehmen  Umsatz und Gewinn steigern, bei gleichbleibender Marktlage und sinkenden Margen? Eine Variante wäre es, einfach weiterzumachen wie bisher und auf bessere Zeiten hoffen.

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ – Albert Einstein 

Und wie immer trifft der gute, alte Einstein ins Schwarze. In so einer Marktsituation ist es sinnvoll sich zu bewegen, neue Ideen zu entwickeln, Prozesse und Procedere überprüfen und optimieren. Eben an den Schräubchen drehen. Denn in so einer verhaltenen Marktlage eröffnet die Eroberung neuer Marktsegmente die Möglichkeit, neue bzw. mehr Anteile an der Wertschöpfungskette zu gewinnen.

Das sind nicht die Erkenntnisse des Jahrhunderts, sondern profunde Grundlagen des Marktes. Und sie funktionieren.
Es muss auch nicht gleich ein komplett neues Produkt sein, das den Weg über Sie an Markt findet, manchmal sind es einfach ein paar spannende Spezialanfertigungen oder aber ein Nebenbedarf eines Kunden, den dieser gern bei Ihnen platzieren würde, weil die Bündelung des Einkaufs ihm das Leben leichter macht. So wie Menschen bei ihrem Haus- und Hofadvokaten gern auch mal eine Verkehrssache platzieren, weil es eben einfacher ist. 
Doch wie so oft liegt der Teufel im Detail. Im vergangenen Jahr haben wir vermehrt für unsere Kunden neben den ganz normalen Standardflanschen auch andere Bedarfe gedeckt. Alle diese Aufträge hatten gemeinsam, dass es diesem überhaupt Kunden nicht bekannt war, dass wir auch andere Produkte als Serienflansche liefern und/oder auch fertigen lassen können. Lediglich Kommissar Zufall ist es zu verdanken, dass wir unsere Kunden auch in diesen „Sonderfällen“ unterstützen konnten gut und günstig einzukaufen. Natürlich auch zu unserer großen Freude.
Und deshalb ist eines unserer Ziele für 2017:

Wir möchten Ihnen mehr zuhören!

Wir möchten wissen, an welcher Stelle Ihres  Beschaffungsprozesses wir Sie – zusätzlich zu unserer Kernkompetenz  –  unterstützen können. 
Und weil Bilder mehr sagen als 1.000 Worte, haben wir für Sie eine kleine Galerie unserer Produktgruppen zusammengestellt.Sie werden sehen, der Bogen ist sehr weit gespannt. 
Wenn Sie also nach einem kompetenten Partner für Ihr kariertes Maiglöckchen suchen, lassen Sie uns miteinander sprechen. Und wenn wir Ihnen nicht weiterhelfen können, kennen wir vielleicht jemanden, der es kann und sprechen dann gern eine Empfehlung aus. 

Rührwerkflansch 

Rohrbögen und Fittinge aus Material ST 37 und WPB

Flansche nach Zeichnung

 Tränenbleche aus Stahl und Edelstahl

Scheiben / Wärmetauscherplatten 

 Kugelhahnkupplung in Material 1.4571 geschlossen (Einsatz im KKW)

 Kugelhahnkupplung in Material 1.4571 geöffnet (Einsatz im KKW)

Flansche mit asymetrischem Mittelloch

Vorschweißstutzen

Kugelhahn mit Camlockverschluss

Ovalflansche nach Zeichnung

Schrauben nach Kundenanforderungen und/oder besonderen Abnahmeanforderungen

Dynamische Grüße aus Bremen – lassen Sie es sich gut gehen!

Ihre Claudia Münster